"Das Auge hat sein Dasein dem Licht zu verdanken. Aus gleichgültigen tierischen Hülfsorganen ruft sich das Licht ein Organ hervor, das seinesgleichen werde; und so bildet sich das Auge am Lichte fürs Licht."

- Johann Wolfgang von Goethe

Willkommen im SehRaum

 

In aller Ruhe eine Brille aussuchen können, ohne fremde Blicke durch ein Schaufenster oder andere, wartende Kunden im Rücken, das ist Brillenkauf im SehRaum.

 

Eine gute Brillenglasanpassung braucht Konzentration und eine ruhige Umgebung. Sowohl die Brillenglasbestimmung als auch die weiteren Messungen und das Beratungsgespräch mit Fassungsauswahl sollen ohne Zeitdruck stattfinden. So können Sie mit einer guten Brille rechnen.

 

Ob hier in meinem SehRaum innerhalb unseres Wohnhauses in Kamp-Bornhofen oder bei Ihnen zu Hause*: ich nehme mir Zeit für Sie. 

Vereinbaren Sie telefonisch einen Termin mit mir: tel 06773 /915 9777

Anja Querbach

 

 

 

*Hausbesuche sind im Umkreis von 10km um Kamp-Bornhofen für Sie kostenfrei.

Brillenglasanpassung - Was heißt das?

 

Brillenglasanpassung bedeutet: die Brillengläser werden auf die Optik Ihrer Augen so abgestimmt, dass sie, wenn sie sich dann in der Brillenfassung und vor ihren Augen befinden, mit den Augen zusammen ein optisches System bilden, das Ihnen bestmögliches Sehen beschert.

 

Um die Brillengläser auf die Optik Ihrer Augen abstimmen zu können, werden verschiedene Parameter gemessen. Das sind zum einen die Brillenglasstärken (optische Wirkungen). Zum weiteren sind es die Winkel und Abstände, in denen die Brillengläser in der Tragesituation vor Ihren Augen positioniert sind und weitere individuelle Parameter, wie z.B. der Abstand, in dem Sie lesen und die Kopfneigung, die Sie vom Blick in die Ferne zum Blick in die Nähe vollziehen. 

 

Allen Brillenglasarten liegen Standardwerte dieser Parameter zugrunde. Weichen Ihre Werte davon ab, kann das individuell berücksichtigt werden, so dass Sie den größtmöglichen optischen Nutzen von der Brille haben.

 

Welchen funktionellen Nutzen Sie von der Brille haben, hängt von Ihren Gebrauchssituationen ab. Wenn Sie recht lichtunempfindlich sind und sich die meiste Zeit des Tages in Innenräumen aufhalten, werden Sie eine polarisierende Sonnenbrille nicht so sehr vermissen, wie z.B. ein Mensch, der ganzjährig täglich mehrere Stunden mit dem Auto unterwegs ist.

 

Eine gute Brille ist ein kleines Meisterwerk. Leider ist uns das nicht so bewusst, sonst würden wir der Auswahl unserer Brillengläser mehr Beachtung schenken. Die meisten Brillenträger vertrauen ihrem Brillenglasberater „blind“; weil sie bisher gut damit gefahren sind; oder weil sie keine Möglichkeit haben, sich selbst schlau zu machen. Würden sie mit dem Optiker über verschiedene Brillenglasarten sprechen, so befürchten sie, hieße es am Ende: Sie brauchen drei, am besten vier, Brillen. Die Frage ist aber nicht: Was könnten Sie gebrauchen ? sondern: Was wollen Sie?

 

Welche Funktion ihre Brille erfüllen soll, wissen nur Sie; welche Funktion die Brille erfüllen kann, weiß ich als Ihre Brillenglasberaterin.

Sprechen Sie mich auf die verschiedenen Möglichkeiten an.

 

SehRaum Anja Querbach 2015